Berufseinstieg bei der MAHAG

Basis für deine spätere Karriere - Unsere Ausbildungsplatzangebote für Schüler

Ansprechpartner rund ums Thema Ausbildung und Praktikum:
Herr Marcus Seyock, Tel.: 089/48 001 - 221 oder
per E-Mail: marcus.seyock@mahag.de

Über unsere Jobbörse kannst Du dich bequem in 5-10 Minuten online bewerben.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

  • Automobilkaufmann / frau

      Automobilkaufmann (m/w)

      Du willst im Job so richtig Gas geben, bist aufgeschlossen, kommunikativ und hast Interesse am Automobil? Dann bist du der/die perfekte Automobilkaufmann/-frau!

      Im Beruf des/der Automobilkaufmanns/-frau wird eine Verbindung zwischen kaufmännischem Fachwissen und technischen Grundkenntnissen hergestellt und werden moderne Informations- und Kommunikationstechnologien genutzt. Er ist außerdem durch eine starke Kundenorientierung geprägt.


      Bei der Kundenbetreuung lernst Du eine Vielzahl von Tätigkeiten kennen, etwa indem Du Kundengespräche führst oder Aufträge abwickelst.


      Darüber hinaus bietest Du alle Kfz-bezogenen Dienstleistungen an, befasst Dich mit der Vorbereitung, dem Angebot und der Vermittlung u. a. von Finanzierungs-, Leasing-, Versicherungs- sowie Garantieverträgen und unterstützt die Automobilverkäufer und Serviceberater in unseren Betrieben.

      Ausbildungsinhalte:

      • Betriebsorganisation
      • Personalwirtschaft
      • Marketing
      • Sicherheit am Arbeitsplatz
      • Bürowirtschaftliche Abläufe
      • Datenschutz
      • Buchhaltung/Kostenrechnung
      • Kalkulation
      • Disposition
      • Beschaffung
      • Finanzierung, Versicherung
      • Neuwagenanschlussgarantie / Gebrauchtwagengarantie
      • Technische Gewährleistung, Teile und Zubehör
      • Kundendienst
      • Flottenmanagement

      Die Ausbildung dauert 3 Jahre.
      Für diese Berufsausbildung benötigst Du einen guten Realschulabschluss oder ein Abitur.
  • Fachkraft für Lagerlogistik

      Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

      Der Beruf der Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) stellt eine Verbindung zwischen kaufmännischem Fachwissen und technischen Grundkenntnissen her und nutzt moderne Informations- und Kommunikationstechnologien.

      Er ist außerdem durch eine starke Kunden- und Marktorientierung geprägt.

      Fachkräfte für Lagerlogistik übernehmen organisatorische und kaufmännische Aufgaben in der Lagerwirtschaft. Sie bearbeiten Aufträge, bereiten Unterlagen für den Teileverkauf vor, außerdem beschaffen bzw. verkaufen sie Kfz-Teile sowie -Zubehör und beraten Kunden.


      Ausbildungsinhalte:

      • Zuordnung und Einlagerung von Teilen mit den vorhandenen Systemen und Hilfsmitteln

      • Optimale Teile- und Zubehörversorgung, die zur Kundenzufriedenheit und Ausschöpfung des  Marktpotenzials im Service beiträgt

      • Schnelle und anforderungsgerechte Teile- und Zubehörversorgung der Werkstatt und der Thekenkunden

      • Saubere und verkaufswirksame Präsentation der Waren im Ausstellungsraum

      • Auszeichnung aller Teile entsprechend der Preisauszeichnungsverordnun


      Fachkraft f. Lagerlogistik (m/w) ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.

      Für diese Berufsausbildung wird mindestens ein guter Realschulabschluss benötigt!

  • Kfz-Mechatroniker Schwerpunkt PKW-Technik

      Kfz-Mechatroniker (m/w)

      Bei der täglichen Werkstattarbeit sind Kfz-Mechanik und Kfz-Elektronik heute kaum mehr voneinander zu trennen. Längst werden fast alle Funktionen im Fahrzeug elektronisch gesteuert und überwacht.

      Der Beruf des Kfz-Mechatronikers (m/w) mit Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik verbindet die beiden Bereiche Mechanik und elektronik miteinander. Dabei stehen die Fahrzeugdiagnose, Instandhaltungs- sowie Aus-, Um- und Nachrüstarbeiten im Mittelpunkt Deiner qualifizierten Ausbildung.


      Ausbildungsinhalte:

      • Demontieren und Montieren
      • Nachrüsten
      • Umbauen
      • Prüfen
      • Messen
      • Diagnostizieren

      Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Für diese Berufsausbildung benötigst Du mindestens einen guten qualifizierten Hauptschulabschluss.
  • Kfz-Mechatroniker Schwerpunkt Karosserietechnik

      Kfz-Mechatroniker (m/w)

      Um nach einem Unfall an beschädigte Karosseriebleche oder deformierte Karosseriebauteile heranzukommen, musst Du die elektronischen Systeme außer Betrieb nehmen und die elektrischen Bauteile demontieren. Erst danach kannst Du die beschädigten Teile reparieren oder austauschen.

      Als Kfz-Mechatroniker mit Schwerpunkt Karosserietechnik reparierst Du Fahrzeuge nach einem Unfall und setzt Karosserien instand. Dabei ist handwerkliches Können und Fachwissen gefragt.


      Werkstoffe und Materialien wie Stahl, Aluminium und Kunststoffe kommen zum Einsatz: Du klebst, schweißt, nietest oder lötest diese. Aber auch IT-Kenntnisse werden für das Bordnetz und seine elektrischen/elektronischen Komponenten und die Antriebs- und Fahrwerkstechnik, gebraucht. De- und Montagearbeiten sowie Mess- und Prüfarbeiten mit modernen Diagnosegeräten spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Und ohne Kommunikation geht es auch nicht: Du berätst nämlich auch Kunden, z. B. über die notwendigen Reparaturen oder die Pflege der Karosserie.

      Ausbildungsinhalte:

      • Instandsetzen und Vermessen
      • Beurteilen von Schäden
      • Feststellen von Fehlern, Störungen und Mängeln
      • Schützen und Lackieren
      • Aus- und Umrüsten von Kraftfahrzeugen mit Zubehör
      • Inbetriebnahme von Kraftfahrzeugen und deren Systemen
      • Untersuchen von Kraftfahrzeugen nach rechtlichen Vorschriften
      • Situationsgerechte Kommunikation
      • Planen und Kontrollieren von Arbeitsabläufen
      • Bewerten von Arbeitsergebnissen
      • Anwenden von qualitätssichernden Maßnahmen

      Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Für diese Berufsausbildung benötigst Du mindestens einen guten qualifizierten Hauptschulabschluss!
  • Kfz-Mechatroniker für System- und Hochvolttechnik

      Kfz-Mechatroniker (m/w) – System- und Hochvolttechnik

      Ohne elektrische und elektronische Komponenten geht nichts in modernen Fahrzeugen. Sicherheit, Fahrkomfort, Steuerung – alles hängt davon ab.

      Als Kraftfahrzeugmechatroniker (m/w) ist High-Tech für dich das Größte. Du kennst dich mit komplexen Zusammenhängen in der System- und Hochvolttechnik aus. Deine Leidenschaft ist es, diese Systeme am Laufen zu halten. 

      Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik warten Kraftfahrzeuge, insbesondere solche mit Elektro- oder Hybridantrieb. Sie prüfen die fahrzeugtechnischen Systeme, führen Reparaturen durch und rüsten die Fahrzeuge mit Zusatzeinrichtungen, Sonderausstattungen und Zubehörteilen aus.


      Ausbildungsinhalte u.a.:

      • Demontieren und Montieren

      • Nachrüsten

      • Umbauen

      • Prüfen

      • Messen

      • Diagnostizieren

      • Prüfen und Instandsetzen von vernetzten Systemen, von Komfort- und Sicherheitssystemen, von drahtlosen Signalübertragungsgeräten und von Hochvolt-Fahrzeugen

      • Einsatz von Diagnosesystemen sowie Beurteilung der Ergebnisse unter Einbeziehung eingrenzender Kundenbefragung und eines Mess- und Prüfprotokolls


      Kfz-Mechatroniker (m/w) ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO). Die Ausbildung dauert in der Regel 3 ½ Jahre.

      Für diese Berufsausbildung wird mindestens eine sehr gute Mittlere Reife bzw. ein Abitur/Fachabitur benötigt!

  • Kfz-Lackierer

      Fahrzeuglackierer (m/w)

      Die äußere Hülle eines Autos ist die Lackierung. Das faszinierende Spektrum der Autofarben umfasst ca. 25.000 exakt aufeinander abgestimmte Lackrezepturen und Farbtöne, serienmäßige Uni- oder Metallic-Lacke, individuelle Sonderfarbtöne sowie Effektlacke.

      Der Weg zu perfektem Korrosionsschutz und einer makellosen Lackoberfläche führt von der Vorbehandlung der Karosserie über eine Vielzahl von Bearbeitungsschritten bis zur Aufbringung des Decklacks.


      Während der Ausbildung zum Fahrzeuglackierer (m/w) lernst Du die verschiedenen Lackiermaterialien, die unterschiedlichen Lackiertechniken, die Anwendung moderner Mess- und Farbmischgeräte sowie die Lackpflege zum Werterhalt von Kraftfahrzeugen kennen. Karosseriearbeiten zur Lackiervorbereitung und die Kommunikation mit Kunden in Beratungsgesprächen runden das Berufsbild ab.

      Ausbildungsinhalte:

      • Prüfen & Bewerten von Untergründen
      • Mischen von Farben und Farbtönen
      • Beschichten, Behandeln und Gestalten von Oberflächen
      • Herstellen von Beschriftungen, Design- und Effektlackierungen
      • Durchführen von Karosseriereparaturen
      • Demontieren und Montieren von Fahrzeugbauteilen
      • Prüfen von Fahrzeugelektrik auf Funktionstüchtigkeit
      • Planen und Kontrollieren von Arbeitsabläufen
      • Bewerten von Arbeitsergebnissen
      • Anwenden von qualitätssichernden Maßnahmen

      Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Für diese Berufsausbildung benötigst Du mindestens einen guten qualifizierten Hauptschulabschluss!